ComPaxion und PartiziPaxion

ComPaxion: Psychosoziale Beratung von Geflüchteten für Geflüchtete

ComPaxion ist ein neues niederschwelliges Beratungsangebot für psychosozialen Support von Geflüchteten für Geflüchtete in deren Muttersprache.

Dafür wird ein neues Berufsbild transkulturelle psychosoziale BeraterIn (Arbeitstitel) entwickelt und die Weiterbildung soll mit einem eidgenössischen Fachausweis abgeschlossen werden. Die Ausbildung dauert ein Jahr: Drei Monate Intensivtraining und neun Monate Praktikum.

Die transkulturellen psychosozialen BeraterInnen unterstützen Geflüchtete, wenn sie psychisch belastet sind, im direkten Gespräch und online.

2019 ist für Paxion das Jahr der Vorbereitung: Es werden Partner gesucht für die Durchführung der Weiterbildung und die eidgenössische Anerkennung angestrebt. DozentInnen werden geschult und im Herbst sollten die StudentInnen rekrutiert werden. Die erste Ausbildung ist für 2020 vorgesehen.

PartiziPaxion: Begegnung ermöglichen und Verbindungen schaffen

Im Projekt PartiziPaxion werden Gruppen für soziale Selbstorganisation gefördert. Geflüchtete und Einheimische entwickeln gemeinsam Aktivitäten zur Förderung der sozialen und politischen Partizipation von Geflüchteten. Die Gruppen werden niederschwellig begleitet, um eine Dynamik der Selbstorganisation zu entfalten.

Die Methodik wird 2020 entwickelt – dabei wird mit anderen Organisationen zusammengearbeitet und an deren Erfahrungen angeknüpft.